die vier am eck – gedanken zu social media und sport #15

Willkommen zu Runde Nummer 15. Die Idee hinter „die vier am eck“ ist relativ einfach: Jede Woche setzen sich vier von uns Verrückten zusammen und diskutieren eine These zu Social Media und Sport (und darüber hinaus).

These: Die Klubs wissen nicht so recht, wie sich das emotionale „Erlebnis Stadion“ auf die Devices und Screens der Fans transportieren lässt.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

twitter-nicks auf dem trikot: in mexiko ist alles anders

Ende September berichteten wir noch davon, wie der Valencia CF seinen fehlenden Hauptsponsor auf der Brust durch den eigenen Twitter-Channel ersetzte. Da dachten wir schon „geile Sache! Besser geht’s nicht!“. Nun, gute fünf Wochen später, müssen wir unsere Aussage relativieren. Es geht – aus Social-Media-Promo-Sicht – noch besser!
Weiterlesen

linktipp: „why is social media so important for sports?“ bei digital-football.com

Sean Walsh muss man eigentlich nicht mehr vorstellen, wenn man auf Online-Kommunikation, Social Media und Sport zu sprechen kommt. Er ist trotz seiner erst 23 Jahre (für mich) nicht weniger als eine Institution und einer der interessantesten Online-/Sport-Köpfe, die ich in diesem Segment kenne. Im Sommer hat er damit angefangen sich auf Digital-Football.com Gedanken über seine Leidenschaft zu machen und diese in eine Serie zu packen.
Weiterlesen

gastbeitrag: social tv im sport am beispiel fußball

Wer schon mal ein Fußballspiel in einem großen, ausverkauften Stadion besucht hat – und ich schätze einfach mal, dass das die Mehrheit von euch ist – der weiß genau, wie einzigartig das ist. Es ist nicht zu vergleichen mit etwa einem Radrennen oder Ski-Event und es ist auch anders als ein Konzert. In Europa kann da allgemein nur wenig mithalten. Die Vielfalt der unterschiedlichen Wahrnehmungen kann hin und wieder überwältigend sein. Singende Fans, schreiende Fans, Standing Ovations, Werbung, Musik, Schal oder Fahne in der Hand. In manchen Momenten vergisst man, dass dort unten auch ein Spiel stattfindet. Weiterlesen

die vier am eck – gedanken zu social media und sport #10

Erinnert ihr euch noch an letzte Woche? Wie wir uns über die Zukunft des Sports Gedanken gemacht haben und einhellig der Meinung waren, dass das Web dem TV früher oder später den Rang ablaufen wird. Nun gut, das Feld ist groß und die Gedanken dazu waren weitläufig. Darum knüpfen wir mit der zehnten Runde direkt daran an und widmen uns der These zweiter Teil. Hieß es jüngst noch „Die Zukunft des Sports liegt nicht im TV, sondern im Internet„, behaupten wir dieses Mal …

These: YouTube wird wichtiger als ESPN oder SKY Sports.

Weiterlesen

gate 2.0: der social media newsroom der fraport skyliners

 

Spürst du das Dribbeln? Mit dem langen Wochenende beginnt die Bundesligasaison 2011/12 für den neuerlichen Kampf um Punkte und Körbe. Erfahrungsgemäß blieb nach der Sommerpause bei vielen Vereinen kein Stein auf dem anderen und so gibt es wieder eine Menge Neuerungen zu betrachten.

Heute widmen wir uns der Einbindung von Social Media bei den FRAPORT SKYLINERS, die im Sommer nicht nur einen neuen Haupt- und Namenssponsor bekamen (die DEUTSCHE BANK ist nur noch als Premiumpartner vertreten), sondern im Zuge dessen auch ihre Homepage generalüberholt haben. Weiterlesen

die vier am eck – gedanken zu social media und sport #8

Feine Sache, dieses Social Web. Es macht uns freier, gibt Tools an die Hand und erleichtert uns als Fans das Leben. Und darum soll es heute bei uns gehen.

Die Idee hinter „die vier am eck“ ist relativ einfach: Jede Woche setzen sich vier von uns Verrückten zusammen und diskutieren eine These zu Social Media und Sport.
Weiterlesen