Lese-Tipp: „How ESPN Brings Big Plays To The Small Screen“

Wer Zeit für einen guten und informativen Beitrag zum Einsatz cleverer Second-Screen-Strategien hat, dem empfehle ich einen Abstecher zu Fast Company. Unter dem Titel „How ESPN Brings Big Plays To The Small Screen“ hat Ryan Spoon, Senior Vice President Product Development bei ESPN Digital Media, ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert.

Der Erfolg hinter der Omnipräsenz von ESPN auf Smartphone, Tablet und Co. während der Live-Übertragungen und Wiederholungen ist ebenso simpel wie sinnig: Der Fokus für die beste Fan-Experience während der Übertragung, vollkommen unabhängig davon, wie groß der Bildschirm ist und wie seine primäre Funktion, wenn man noch mehr anbieten kann.

Die wichtigsten Faktoren:

  • Verknüpfung von TV und Device als Symbiose für das beste Erlebnis, egal auf welchem Bildschirm.
  • Die Komponenten „live“ und „social“ zusammenbringen, damit alle aktiv teilhaben.
  • Auf die Wünsche der Community hören und diese umsetzen – siehe SportsCenter Feed.
  • Nicht in Web-Formaten und -Strukturen denken, sondern applikationsspezifisch, da sie Dinge ermöglichen, die eine Website einfach nicht kann.
  • Nicht in starren Mustern denken, sondern transformativ, um aus dem Gegebenen noch mehr rauszuholen.


  • Eine ungemein spannende Materie, die auch in Deutschland noch enormes Potential hat.

    Advertisements

    Bis in die Endzone: Google Street View covert das Stadion der Indianapolis Colts

    Die National Football League ist wieder einmal einen Schritt weiter als alle anderen. Im Rahmen des weiteren Ausbaus von Google Street View für Innenansichten von Gebäuden wurde nun das erste Football-Stadion gecovert. Das Lucas Oil Stadium der Indianapolis Colts lädt seit Neuestem zum virtuellen Rundgang ein – bis runter in die Endzone.

    Weiterlesen

    Der Super Bowl als Fan-Boost?: Eine stumpfe Auswertung

    Der Super Bowl gilt als das größte mediale Sportereignis der Welt. Übertragungen in aller Herren Länder. Werbeminuten im TV, die gefühlt das BIP kleiner afrikanischer Staaten übertreffen. Das volle Programm also. Da muss doch auch bei den Mannschaften, die um die Vince-Lombardi-Trophäe kämpfen (falls sie sie nicht gerade verlegen), bei Facebook so richtig der Punk abgehen, oder nicht?

    Weiterlesen

    AS Rom und Vine: Sechssekünder zur Einstimmung auf den Spieltag

    Der AS Rom ist auf dem besten Weg einer der digitalsten Vereine im europäischen Fußball zu werden. Nachdem lange Zeit Manchester City und der FC Barcelona als das Non-Plus-Ultra im Bespielen der sozialen Netzwerke galt, haben die Römer mit ihrer Experimentierfreude gewaltig aufgeholt. Ihr neuester Streich: der Einsatz der Video-App Vine aus dem Hause Twitter.

    Weiterlesen

    fans des bvb stürmen die pinnwand von holstein kiel

    Was gibt es Schöneres als Rivalitäten zwischen verschiedenen Fan-Gruppierungen? [Disclaimer: Wenn es einigermaßen gesittet zugeht.] Da ist der Kreativität keine Grenze gesetzt und als „neutraler Beobachter“ ertappt man sich doch das eine oder andere Mal beim Schmunzeln. Nicht ganz so lustig war allerdings die Reaktion der Fans und Spieler von Holstein Kiel in der Pokalauslosung der ARD – mit Folgen für die offizielle Fanpage des Klubs auf Facebook.

    Weiterlesen

    weihnachten im digisport – you made someone happy

    Was gibt es schöneres als jemanden glücklich zu machen? Grade zu dieser Jahreszeit wo wir Weihachten vor der Tür haben! Unbezahlbar das Lächeln im Gesicht der Freund oder Verwandten wenn man mit dem Geschenk genau richtig lag. Da spielt der Preis eine untergeordnete Rolle – das einzige was zählt ist das Gegenüber. Weiterlesen

    Prezi: Social Media für Vereine und Spieler

    Beim Barcamp Braunschweig gab es eine Präsentation von Franz Schäfer, die sich explizit dem Einsatz von Social Media bei Vereinen und Sportlern widmete.

    Franz war so nett die Präsentation gleichermaßen auch online zur Verfügung zu stellen, damit auch wir, die wir nicht dabei waren, etwas davon haben.

    Danke dafür, Franz! Vielleicht magst du ja in den Kommentaren noch ein paar Anmerkungen hinterlassen 😉