Hangout zum Beko BBL Top4: „Wir sind keine Freunde“

Die Beko Basketball-Bundesliga hat kurz vor dem Top4 am kommenden Wochenende noch einmal zum digitalen Stelldichein geladen. Ehe sich die Brose Baskets, Bayern München, ALBA Berlin und Gastgeber ratiopharm Ulm um den Pokal balgen, wurden die Schlüsselspieler zum Hangout einberufen.

Bambergs Anton Gavel hielt nicht mit den großen Ambitionen des Favoriten Brose Baskets zurück: „Ich glaube schon, dass wir Favorit sind. Dieses Jahr wollen wir den Pokal wieder zurückholen.“

Für Bayern Münchens Yassin Idbihi die ideale Vorlage: „Ich schließe mich meinem Freund aus Bamberg an: Wir sind auch Favorit!“

Antwort Gavel aus dem Off: „Wir sind keine Freunde.“

Und danach grinsen alle breit. Das kleine Tête-à-Tête zwischen Gavel, Idbihi, Ulms Per Günther und Berlins Akeem Vargas sorgt trotz einiger technischer Probleme für die richtige Einstimmung auf ein spannendes Wochenende.

Wer sich den Hangout in voller Gänze ansehen mag: Here we go.

Advertisements

so geht second screen im sport – fans machen stimmung beim geisterspiel

In der Arena herrscht gähnende Leere – Das Einzige was man hört sind laute Kommandos der beiden Trainer. Zwischendurch mal ein Pfiff – Ansonsten Totenstille. Vor den Toren kämpft der Mob mit der Polizei. Es fliegen Gegenstände, Rauchbomben, Tränengas und alles was nicht niet und nagelfest ist.

Zugegeben: Ein wenig überzogen dargestellt. Allerdings hat die tunesiche Regierung festgelegt dass alle Spiele in der ersten tunesischen Fußball-Liga unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden sollen.

Wenn eine Regierung ein solches Verbot ausspricht, dann ist es nicht leicht sich als Klub dem zu widersetzen. Aber mit ein wenig Kreativität und ein paar digitalen Hilfsmitteln lässt sich auch ein solches Verbot lässig umkurven

Ich finde eine ganz wunderbare Idee und eine großartige Verknüpfung zwischen On- und Offline via second Screen. Ich bin mir sicher dass es nicht lange dauert und wir sehen diesen Ansatz in anderen Ligen! Darijans Tweet wirft allerdings eine berechtigte Frage auf: Geht so die Fankultur des Sports vor die Hunde?

AS Rom und Vine: Sechssekünder zur Einstimmung auf den Spieltag

Der AS Rom ist auf dem besten Weg einer der digitalsten Vereine im europäischen Fußball zu werden. Nachdem lange Zeit Manchester City und der FC Barcelona als das Non-Plus-Ultra im Bespielen der sozialen Netzwerke galt, haben die Römer mit ihrer Experimentierfreude gewaltig aufgeholt. Ihr neuester Streich: der Einsatz der Video-App Vine aus dem Hause Twitter.

Weiterlesen

schalke 04 mit der ersten twitterwall der bundesliga im kabinentrakt

Wer kennt es nicht? Am Wochenende steht ein wichtiges Spiel an, ein Vortrag steht mal wieder vor der Tür oder es ist Klausurphase während des Studiums. Hier trudelt eine SMS ein, da kommt eine Mail und das Telefon klingelt – virtuelles Daumendrücken von allen Seiten.

Weiterlesen

twitter bei den olympischen spielen

Foto: @sabinelisicki

social media guide zu den olympischen spielen: der deutsche olympische sportbund

Die Olympischen Spiele sind erste wenige Tage alt und schon fallen die Rekorde nur so in Serie. Auf dem realen, wie auf dem digitalen Spielfeld. Bei der Eröffnungsfeier der Spiele 2012 wurden mit 9,66 Millionen Tweets weltweit mehr Kurznachrichten abgesetzt, wie während der gesamten Spielen 2008 in Bejing. Aber wie sieht das denn bei uns in Deutschland aus?

Wie schlägt sich die Deutsche Olympiamannschaft unter der Führung des Deutschen Olympischen SportBunds? Für euch gibt’s mal wieder den Blick in Social Web – heute schauen wir mal auf das Angebot des DOSB: Weiterlesen

social media guide zu den socialympics 2012: das internationale olympische komitee

social media guide zu den olympischen spielen: das internationale olympische komitee

Kein Verband hat in den vergangenen Wochen und Tagen so viel Kritik einstecken müssen wie das Internationale Olympische Komitee. Ob es die Social Media Guidelines für die Athleten oder die für zigtausende Volunteers waren: Nichts war richtig und vieles dabei auch noch falsch.

Heute aber möchten wir uns einmal all die Arbeit, welche die Verantwortlichen abseits von Regularien in den Bereich Social Media stecken, anschauen. Beginnen wir mit dem Weiterlesen