die @yankees bedrucken ihre trainingsbälle mit ihrem twitter-account

Da scrollt man nichts ahnend abends noch einmal schnell durch die Twitter-Timeline und findet mal wieder ein wunderbares Beispiel wie sich die reale und die digitale Welt im Sport verknüpfen lassen können. Der Blick geht gehen Westen und die Reise damit über den großen Teich in die Staaten, wo der Absender des Tweets herkommt.

Wer es war? Oder besser: Welche Organisation sich mal wieder nicht lumpen ließ? Es ist das viertwertvollste Sportteam der Welt, die New York Yankees. Für ihre treuen Fans haben sie Trainingsbälle mit dem Twitter-Account des Teams gestempelt:

Und die Gewinner dazu aufgerufen ein Foto von sich und dem Ball zu schießen um im Gegenzug eine Kappe mit dem eigenen Twitter-Namen aufgedruckt abzustauben.

Was ein einfaches Hin- und Herwerfen eines Baseballs zwischen dem Coach und einem Fan verursachen kann, beschreibt Zack Hample wunderbar in seinem Artikel. Aus diesem Blog stammt im übrigen das Foto, welches ihr im Anriss gesehen habt. Ok, zurück zum Thema

Das Erfolgserlebnis eines gefangenen Balls beim Baseball mit der nächsten Kontaktmöglichkeit zu verknüpfen ist schlicht und einfach grandios. Besser als jeder noch so kreativer Ort um einen Account in der Arena zu bewerben.

Besten Dank für die beiden Fotos geht raus an das PR-Team der Yankees und Zack Hample – via Twitter hat der gute Darren Rovell darauf aufmerksam gemacht.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s