drogba_farewell

Chelsea FC: Drogba sagt per YouTube „Farewell“

Ich muss gestehen, dass ich immer noch an der Niederlage des FC Bayern im Champions-League-Finale gegen Chelsea London knabbere. Und das werde ich auch noch eine ganze Weile. Aber das schmälert nicht meinen Respekt gegenüber den Mann, der meinen Roten mit dem späten Ausgleich und dem letzten Elfmeter das Messer in die Brust stach: Didier Drogba.

Mit dem Gewinn des größten Titel im europäischen Vereinsfußball hat der Ivorer seine Mission abgeschlossen, die 2008 mit der Niederlage im Finale der Königsklasse gegen Manchester United begann. Nach nunmehr acht Jahren bei den „Blues“ und 157 Toren in 341 Spielen, drei Meisterschaften, vierfachem Gewinn des FA- und zweifachen Erfollg im Carling Cup und nun auch der Champions League sagt das Kraftpaket von der Elfenbeinküste „farewell“ zu seinen Getreuen – zeitgemäß per YouTube.

Die Nachricht selbst ging direkt an die Fans, 1:1 mit den Medien. In der Folge überschlugen sich die Klicks, Likes und Kommentare unter dem Abschiedsgruß in den ersten Stunden, sodass nach nunmehr einer knappen Woche langsam Ruhe einkehrt und man sagen kann „Ziel erreicht, Botschaft angekommen“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s