you´ve-just-been-ousted-as-the-mayor-of-bundesliga

you´ve just been ousted as the mayor of bundesliga

Manchmal ist man doch verleitet zu fragen, ob man sie noch alle hat. Hinterfragt man doch auf der einen Seite kritisch die Akzeptanz eines Services und jubelt ihn anhand seiner Nutzerzahlen an einer anderen Stelle wieder hoch. In der vorangegangen Analyse von Location Based Services in der Bundesliga ließ sich feststellen, dass Foursquare als ein Anbieter dieser Services auf eine überschaubare Anzahl an Fans als Nutzer blicken kann.

Auf der anderen Seite feiern sich die Macher des Dienstes zu Recht und freuen sich über acht Millionen Nutzer weltweit. Da stellen sich einige Fragen. Wie z.B.: Wie kann es sein, dass Foursquare in Deutschland bisher bei der breiten Masse noch nicht Fuß gefasst hat? Wie reagieren die Bundesligisten auf das für deutsche Sportverhältnisse noch relativ neue Angebot? Und zu guter Letzt wie nehmen die Fans dieses Angebot überhaupt wahr?

Grade auf die letzte Frage möchte ich mich in der Serie „Location Based Services in der Bundesliga“ beschränken, da sie uns ein paar „harte“ Zahlen liefert, von denen ausgehend wir diese und viele andere Fragen herrlich kontrovers diskutieren können. Also lasst uns nicht weiter warten und einen Blick auf die Grafiken wagen.

Summe Check-Ins via Foursquare in der Bundesliga

Betrachtet man die Grafen, so fallen einige wesentlich Dinge direkt auf:

  • Die Münchner Allianz Arena ist mit 2.597 Check-Ins das beliebteste Stadion der Foursquare-Nutzer.
  • Auf Platz Zwei lässt sich eine wahre Überraschung finden. Im Millerntor Stadion des FC St. Pauli checkten mit 983 Zuschauern nahezu so viele ein wie beim Tabellendritten dem 1.FC Köln und dessen RheinEnergie Stadion (908).
  • Im Städteranking liegt München vor den Verfolgern aus Hamburg (HSV & St. Pauli vereinen 1.822 Check-Ins) und Köln (FC & Bayer Leverkusen kommen auf 1.334 Check-Ins).
  • Das aktuell kleinste Stadion der Bundesliga, das Stadion am Bruchweg, schafft es mit lediglich 254 eingecheckten Zuschauern wesentlich größere Arenen aus Mönchengladbach, Nürnberg oder Kaiserslautern hinter sich zu lassen.
  • Die Rhein Neckar Arena der TSG 1899 Hoffenheim verzeichnet mit 81 Check-Ins einen Negativ-Rekord. Das sind lediglich 20 Check-Ins mehr als im Geissbockheim des 1.FC Köln.

Ganz so negativ ist das Bild allerdings nicht, wenn man die Veränderungen zwischen den beiden Zeiträumen bis zum 21. Spieltag und zwischen 21. und 28. Spieltag ins Verhältnis setzt. Im Ergebnis erhalten wir deshalb in jedem Stadion einen Zuwachs

Wachstum Check-Ins via Foursquare in der Bundesliga

Auch hier einmal die wesentlichen Eckpunkte der Daten zusammengefasst:

  • Eins der kleineren Stadien der Bundesliga, die BayArena in Leverkusen, verzeichnet mit +42,5 % den größten Zuwachs an Check-Ins via Foursquare.
  • Auch die Fans des 1. FC Kaiserslautern scheinen Interesse am Check-In im Fritz Walter Stadion gefunden zu haben und bescheren dem FCK ein Zuwachs von knappen +41 %.
  • Im Durchschnitt verzeichnen die Klubs der 1.Fußball-Bundesliga einen Zuwachs von +25,8 % an Check-Ins via Foursquare.
  • Unter dem Ligaschnitt bleiben die Arenen aus Frankfurt (+25 %), Bremen (+24,7 %), St. Pauli (+22,6 %), München (+22,6 %) und Mainz (+18,1 %).

Legt man die absoluten Zahlen zu Grunde, so ist man verleitet zu sagen, dass diese Zahlen durchaus vernachlässigt werden können. Werden die Zahlen jedoch ins Verhältnis gesetzt, so wird schnell deutlich, dass ein Wachstum in allen Stadien der Bundesliga den Weg der Location Based Services ebnet. Spannend wird es mit Sicherheit, wenn man den großen Konkurrenten von Foursquare, die Facebook Places in der Bundesliga betrachtet.

Hier stellten sich die Fragen, welche Auswirkungen hatte der Launch der Deals in der Bundesliga auf die anderen Bundesligisten? Werden die „Places“ die „Venues“ langfristig verdrängen? Welcher Service erfreut sich der größten Beliebtheit bei den Fans? All das gemischt mit den gewohnten Grafiken findet ihr im kommenden Post.

Bild: (flickr.com / nan palmero )

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s