gsfb_trophy

eine sportlegende mit dem blick für´s wesentliche

Ja ich lebe noch und ja ich schreibe übrigens auch hier in diesem Blog. Doch irgendwie habe ich das Gefühl hier in Barcelona ticken die Uhren anders als ich es gewohnt bin. Die Zeit scheint wie im Fluge zu vergehen und einem jegliche Möglichkeit zu rauben seine Eindrücke und Gedanken einmal festzuhalten. Trotzdem ist es mir gelungen sie einmal zu stoppen und mit der Rugby Legende Jonah Lomu über Social Media und Sport zu sprechen.

In Deutschland mag Jonah vielleicht nicht ganz so populär zu sein wie er es hier in Spanien und in Frankreich ist. Aber das wollen wir – bevor in das Gespräch eintauchen – ändern! Um euch einen kleinen Eindruck zu geben mit wem wir es hier eigentlich zu tun haben möchte ich euch, zumindest seine sportliche Seite in einem kleinen Clip vorstellen:

Wie ihr gesehen habt, sind das nicht die neuesten Bilder. Aber ich sag euch eins, der „Big Fella“ war zu dieser Zeit ganze 19 Jahre alt und hat als jüngster Spieler aller Zeiten für die All Blacks debütiert. Und so ganz nebenbei hat er währende der Rugby-Weltmeisterschaft 1994 auch noch einen Scoring-Rekord aufgestellt, der noch heute Bestand hat. Wenn ich euch all das beschreibe, dann wisst ihr mit wem ich es zu tun hatte.

"The Big Fella"

 

Da in meinen Posts doch oftmals der Schwerpunkt auf dem Thema Social Media und Sport liegt, fragt ihr euch zu Recht wo denn nun die Einsichten bleiben. Das hat sich auch der ein oder andere Journalist gefragt, als ich ihn im Face-to-Face-Interview befragt hatte. Aber das soll uns nicht weiter interessieren. Jonah begrüßte mich freundlich und wirkte trotz dem ganze Presse-Rummel äußerst entspannt.

Ein gefragter Mann

 

Schnell kamen wir ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass Jonah eine wahre Leidenschaft für Social Media hat. Und wer @JONAHTALILOMU auf Twitter folgt, der weiß wovon ich rede. Für ihn stehen dabei aber nicht nur der Fan, sondern auch seine Freunde und seine Familie im Vordergrund. Das ist mir bisher noch nicht untergekommen. Haben doch die meisten Athleten eine eigene facebook-Seite oder einen Twitter-Account, der sich auf vieles konzentriert, aber nicht auf das den engsten Freundeskreis oder gar die Familie.

Da stellt sich natürlich die Frage wie man als gefragter Sportstar noch Zeit für Social Media, insbesondere wenn man nahezu alle „Stakeholder“ an die eigene Person bedienen muss. Jonah antwortete ganz gelassen und sagte:

„If you want to talk to me [on Facebook], i´ll be there all day and night.”

Ok, er fügte im Nebensatz noch an, dass er von Natur aus wenig Schlaf bräuche, aber trotzdem mindert das meine Beeindruckung nicht.

Trotzdem konnte ich es mir nicht verkneifen, einen Sportstar – trotz all dem Nutzen und den positiven Aspekten – nach der Kehrseite der Medaille zu fragen. Ebenso ruhig wie seine Austrahlung, ebenso ruhig kam die Antwort auf die Frage:

„The new technology that is coming out is changing the facial interaction. We´re losing reality in terms of human interaction.”

Und da muss ich ihm trotz aller Begeisterung für all die tollen Tools im Social Web Recht geben. Am Ende des Tages zählt doch nicht etwa wie groß mein Klout-Score, meine Zahl der Follower oder der Retweets ist, sondern wie ich es schaffe diese losen Bekanntschaften auch einmal persönlich kennen zu lernen und den Blick für das Wesentliche zu behalten.

Und das ist eins der ganz großen Learnings welche ich hier aus Barcelona mitnehmen werde. Social Media sind bieten interessante und äußerst nützliche Möglichkeiten mit Menschen in Kontakt zu treten und Verbindung aufrecht zu halten oder aufzubauen. Das Wesentliche ist und bleibt aber die Beziehung im realen Leben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s