here-is-the-deal_fc-bayern

here is the deal

Die Luft ist dünn. Es ist stickig und heiß. Der Raum scheint mit der Zeit immer enger zu werden. Die Menschen schieben, drücken und drängeln. Der ein oder andere mag sich vorkommen, als würde er am Freitagnachmittag im Regionalexpress der Deutschen Bahn feststecken und auf dem Weg ins Wochenende befinden. Aber davon sind wir grade weit entfernt. Wir sind weder in einem überladenen Zug noch ist es Freitag.

Es ist Samstagnachmittag. Um genau zu sein 13.00 Uhr. Wir befinden uns in der Vorzeige-Arena des deutschen Fußballs. Wir befinden uns vor neben dem FCB Mega Store in der modernen Arena des FC Bayern München. Doch das Gedränge ist nicht minder als an einem Freitagnachmittag in der Bahn zu Zeiten der Rush Hour. Mit einem großen Unterschied: Die Stimmung. Die Stimmung ist fröhlich, die Menschen sind voller Vorfreude und nehmen gerne hin, dass es kurzzeitig etwas an Platz mangelt.

Was war geschehen?

Aber wie kam es überhaupt zu dieser Szene. Ist die Allianz Arena doch dafür bekannt, dass sie eben nicht zu den kleineren der Stadien der Fußball-Bundesliga gehört. Man könnte meinen die 6.000 Quadratmeter Gastronomieflächen im Innenleben müssten genügend Platz für die 69.000 Zuschauer bieten. Aber da wo knappe Budgets, wenig Platz in Kombination mit einem Gratis-Angebot aufeinander treffen, mag es des Öfteren zu solchen Szenen kommen.

Grund hierfür ist die nicht nur sportliche Vorreiterrolle des FC Bayern München. Sind die Bayern im vergangenen Sommer – nach anfänglicher Skepsis – doch recht spät in das „Abenteuer Social Media“ gestartet, so sind sie innerhalb kürzester Zeit zum mit Abstand beliebtesten deutschen Verein im facebook geworden. Da versteht es sich wie von selbst, dass man dieses Angebot ausweiten will. So haben facebook und der FC Bayern München bekanntgegeben, dass der deutsche Rekordmeister als erster deutscher Profi-Verein beim Launch der Facebook Deals in Deutschland dabei sein wird.

Here is the deal

Bevor wir zum eigentlichen Kern des Angebots kommen einige Informationen kurz vorweg. Im vergangenen Sommer kündigte facebook an, dass man sein Portfolio um das Angebot eines Location-Based-Services anreichern werde. Man führte die facebook Places ein. An diesen Orten kann jede Person, die ein internetfähiges Handy besitzt und über eine GPS-Verbindung verfügt über die facebook-App „einchecken“. Das heißt sie kann auf diesem Wege verschiedenen Personen und Organisationen mitteilen, dass sie sich an diesem Ort Place befindet.

Um zusätzlichen Nutzen – sowohl auf Endverbraucher-, als auch auf Anbieterseite – zu kreieren haben die Macher des Social Networks wenig später ein weiteres Feature angeboten. Die facebook Deals. Diese ermöglicht es den Anbieter an diesem Ort besondere „Belohnungen“ für die Endverbraucher, die an diesem Ort „einchecken“, vorzubereiten.

http://www.facebook.com / FC Bayern München

So hat es der FC Bayern München auch am vergangenen Samstag gehandhabt und in einer ersten Testphase seinen Fans ein ganz besonders Angebot unterbreitet: Den ersten 1.000 Fans, die am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim im „facebook Place Allianz Arena“ eincheckten bot der FCB 1.000 Fanschals gratis an.

„Durch solche Aktionen zeigt der Verein, wie wichtig die Fans sind!!!“

Wie die Begeisterung nach dem 4:0 Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim nach dem Spiel war auch die Begeisterung der Fans über das Angebot vor dem Spiel riesig.

„Hab auch nen Schal und möchte dem FCB dafür danken! Durch solche Aktionen zeigt der Verein, wie wichtig die Fans sind!!!“

Was gibt es schöneres als solch ein Lob, wenn man für einen Klub und damit für die Fans arbeitet? Nichts ist schöner, als ein kleines Dankeschön, das Glänzen in den Augen des Fans und die Freude die man ihm oder ihr damit bereiten konnte.

„13.03 [Uhr] und kein Gutschein mehr erhältlich ? Schon alle weg oder sonst ein technisches Problem? jetzt 13.29 und immer noch kein Gutschein Symbol! Was ist denn da los?“

Anscheinend ist aber nicht alles Gold was glänzt. Auch technische Probleme können für Verwirrung und den ein oder anderen verärgerten Fan sorgen. Vor dem Spiel wurden diese Fragen noch beantwortet, während der Aktion ging dieser Einsatz jedoch zurück. Das ist vermutlich mit der Erfahrung geschuldet und man kann mit Sicherheit davon ausgehen, dass in Zukunft Fragen wie diese grundlegende beantwortet werden:

„wie tut man einchecken“

Eine simple Frage, die sich anscheinend trotz Hinweis und ausführlicher Erklärung nicht ohne weiteres darstellen lässt. Nicht jeder Fan im Stadion besitzt ein Smartphone oder weiß was einchecken bedeutet. Schön wenn sich zeigt, dass die Fans sich gegenseitig helfen und erklären „wie man einchecken tut“.

„Die Schale wär mir zwar noch lieber aber ein Schal ist auch schön!“

Vor dem Spieltag und dem facebook-Deal checkten 3.365 Personen in der Allianz Arena in 10 Spieltagen der Saison 20110/11 ein. Betrachtet man den facebook Place Allianz Arena, so sieht man, dass nach dem Spiel 4.974 Personen eingecheckt haben.

Das heißt, es haben am vergangenen Wochenende 1.609 Personen via Facebook Places eingecheckt. Das sind – dank des Deals – an einem Spieltag so viele Check-Ins wie sonst an 5 Spieltagen in der Summe.

Der Geek-Index schnellt von 0,7% aus 2%. Das heißt wo vorher noch 0,7% aller Fans im Durschnitt pro Spieltag eingecheckten, haben mit dem facebook Deal am vergangenen Samstag über 2% der 69.000 Fans eingecheckt.

Betrachtet man den Launch des ersten facebook Deals eines deutschen Profi-Klubs, so muss man feststellen, dass er ein voller Erfolg war. In der Summe zeigten sich die Fans im facebook sehr zufrieden, das Angebot wurde schnell angenommen und der Verein konnte mit der Aktion ein erstes Gefühl entwickeln, was auf ihn zukommt, wenn er auf die Deals setzt.

Spannend wird es sein wie sich das Angebot in Zukunft bei den Bayern weiterentwickeln wird. Werden sie nur den Vertrieb über verschiedene Crossselling-Anreize suchen oder wollen sie den Fans über die Deals auch einmal die ein oder andere ganz besondere Erfahrung hinter den Kulissen ermöglichen? In einem Punkt werden sich Fans und Klubs am Ende einig sein: „Die Schale wär mir zwar noch lieber aber ein Schal ist auch schön!“

Bild: ( http://www.sxc.hu / aschaeffer )


2 thoughts on “here is the deal

  1. Pingback: Mobile Deal-Hunter « Medienlotse

  2. Pingback: Mobile Deal-Hunter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s