sportmanager quellen

sportmanager quellen – verbände

Dies geht nicht nur an alle Sportmanagement-Studenten raus. Nein vielmehr ist dies an jeden der sich mit dem Sportbusiness identifiziert und interessiert gerichtet. Um in dieser Branchen Fuß zu fassen ist gutes Networking das ein und alles! Schon während des Studiums und zuvor sollte sich jeder aufgefordert fühlen erste Kontakte in die Branche und den Bereich in dem er später einmal arbeiten möchte zu pflegen. Um das Networking unter den Studenten, den Einsteigern und Professionals zu fördern und Lobby für die eigenen Interessen zu schaffen gibt es in Deutschland zahlreiche Verbände. Diese werden wir in unserer Rubrik „sportmanager quellen“ und in den folgenden Zeilen einmal vorstellen:

1. Verband für Sportökonomie und Sportmanagement in Deutschland

Der VSD ist ein Verband, welcher sich die Förderung des Faches Sportökonomie in der Wissenschaft und akademischen Lehre zum Ziele setzt. Dabei wird der Fokus aber auch auf die Unterstützung der Sportmanager in der Praxis gelegt. Kurz gesagt, es ist der Berufsverband der Sportmanager. Im Jahre 1996 gegründet arbeitet der VSD eine Vielzahl an bekannten Institutionen zusammen. Darunter fallen neben den Hochschulen u.a. die ESB, das Magazin SPONSORS oder die internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode (ispo).

2. Europäische Sponsoring Börse

Die Europäische Sponsoring Börse ist ein weiterer Verband der sich dem Thema Sportbusiness widmet. Ein wesentlicher Bestandteil des Angebots ist die europaweite Sponsoring-Börse. Auf dieser Plattform können sich – auf der einen Seite – Vereine, Veranstalter und Unternehmen präsentieren welche für ihre Veranstaltungen Sponsoringpartner suchen. Auf der anderen Seite können aber auch Unternehmen welche Sponsoringpartner werden möchten auf dieser Plattform geeignete Angebote finden. Passend dazu werden Hilfestellungen im Bereich Sponsoring angeboten um Sponsoring-Leistungen zu bestimmen und zu bewerten. Zusätzlich bietet die ESB nicht nur klassische Veranstaltungen und Kongresse, sondern auch Weiterbildungen im Sportbusiness sowie eine Vielzahl an Publikationen und Studien an.

3. Arbeitskreis Sportökonomie

Auch der AK Sportökonomie ist ein weiterer Verband der sich mit dem Thema Sportökonomie beschäftigt. Hier steht allerdings der wissenschaftliche Aspekt klar im Vordergrund. So versteht sich der Arbeitskreis als „Kommunikationszentrum zwischen Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachgebiete und praktisch arbeitenden Sportökonomen.“ So werden viele Veranstaltungen welche z.B. die Themengebiete Sportökonomie, Sportrecht oder Sport und Medien abdecken  in regelmäßigen Abständen angeboten. Zu den Partnern des AK Sportökonomie zählen u.a. die European Association for Sportsmanagement und die North American Society for Sport Management.

4. Fachverband für Sponsoring und Sonderwerbeformen

Der Fachverband für Sponsoring und Sonderwerbeformen -kurz: FASPO – stellt das Thema Sponsoring klar in den Vordergrund. Dieser Verband ist der Dachverband aller Teilnehmer der Sponsoringwirtschaft. Er sieht sich als eine „Interessenvertretung für den gesamten Sponsoring-Markt.“ Das Angebot des FASPO umfasst die FASPO Alumni, Kongresse und verschiedene Studien und Publikationen.  Die FASPO Alumni soll den Informationsaustausch zwischen Studenten, Absolventen und Teilnehmern aus dem Sponsoringsektor fördern. Auf den Kongressen und Tagungen werden aktuelle Themen des Sponsorings behandelt. Die zahlreichen Studien, wie zum Beispiel die Sponsor Visions, analysieren Trends und ihre Auswirkungen in der Sponsoringbranche. Ein weiterer sehr hilfreicher Service ist die Literaturliste Sponsoring welche viele wichtige Publikationen ab dem Jahre 2000 enthält.

Und was tut sich in der EU?

5. European Association for Sportsmanagement

Die European Association for Sportsmanagement (EASM) ist der Verband mit der längsten Historie. Im Jahre 1993 gegründet existiert der Verband nun schon seit 17 Jahren. Dabei kommt ihm in erster Linie – ähnlich wie den bisher vorgestellten Institutionen – die Aufgabe der Förderung des Informationsaustausches unter den Verantwortlichen, Wissenschaftlern und Studenten zu. Aber auch die Interessen des Sportbusiness sollen von der EASM auf kontinentaler Ebene vertreten werden. Der Verband veranstaltet einen der größten Sportmanagement-Konferenzen Europas. Dieses Jahr findet die Tagung im tschechischen Prag statt. Interessant auch das Angebot speziell für Studenten sich in der EASM Summer School im Bereich Sportmarketing weiterzubilden und das persönliche Netzwerk auszubauen.

6. European Sponsorship Association

Ähnlich wie der FASPO macht die European Sponsorship Association es sich zu Aufgabe die Interessen der Sponsoring-Branche auf europäischer Ebene zu vertreten und zu etablieren. Wie bei allen genannten Verbänden ist es Ziel der ESA e das Networking unter den verschiedenen Institutionen und Verantwortlichen des Sportbusiness zu fördern. Zahlreiche Studien und Publikationen werden von den Mitarbeitern und Kooperationspartnern der ESA zum Thema Sponsoring verfasst und verbreitet. Betrachtungsobjekte sind z.B. Großveranstaltungen wie die Olympischen Spiele oder die Formel 1. Zur Weiterbildung und Networking im Bereich Sponsoring bietet die ESA regelmäßige Veranstaltungen wie z.B. die „Leaders in Football“ Konferenz an.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s