“Hard work on 3″ – Social Media emotionalisieren

Hard work on 3!

Hard work on 3!

Andy Pawlowski ist ein ganz ganz Großer, wenn es um die Verknüpfung von Social Media und Sport geht. Wenn es nicht an Spam grenzen würde, könnte ich jeden seiner Tweets sofort weiterleiten und teilen, denn der Mann hat ein wirklich gutes Gespür und Auge für das, was wir hier zu etablieren versuchen: eine Brücke zwischen on- und offline im Sport zu schlagen.

So bin ich jüngst auch über seine wunderbare Entdeckung beim NCAA-Team der University of Kansas gestolpert, die ihm auf der Facebook-Page der Mannschaft auffiel. Das Team hat ein Foto aufgenommen, das die Spieler im Huddle zeigt. Eingeschworen auf das Ziel ist jeder ganz auf die Sache fokussiert.

Das Besondere ist jedoch die Perspektive: Es ist von einem der Teammitglieder aufschossen worden, der ganz nah dran war. Man erhält fast den Eindruck, man würde selbst direkt beim Team stehen, dem Vordermann die Hand auf die Schulter legen und bei “3” “hard work” rufen können.

Es ist ein einfaches Foto, versehen mit der Ansage von Kansas-Coach Self, das Social Media greifbar macht, emotionalisiert und Nähe herstellt.

Und genau darum geht es: Fans mit Momentaufnahmen wie diesen an die Mannschaft ranzuholen, sie zu binden und ein Teil des Teams werden zu lassen, wenn die selben Menschen bei Heim- und Auswärtsspielen auf der Tribüne stehen und sich für ihre Athleten den Hals wund schreien und die Arme und Beine vor lauter Jubeln und Anfeuern am Abend wie Blei anfühlen.

die-vier-am-eck_12

die vier am eck – gedanken zu social media und sport #15

Willkommen zu Runde Nummer 15. Die Idee hinter “die vier am eck” ist relativ einfach: Jede Woche setzen sich vier von uns Verrückten zusammen und diskutieren eine These zu Social Media und Sport (und darüber hinaus).

These: Die Klubs wissen nicht so recht, wie sich das emotionale “Erlebnis Stadion” auf die Devices und Screens der Fans transportieren lässt.

Weiterlesen

andy_murray_likes

blick zurück: die “get closer to andy murray”-facebook-kampagne

Ich mag Andy Murray. Seine Art Tennis zu spielen steht seinem Naturell in nichts nach. Forsch, immer nach vorne, nie um einen kleinen emotionalen Ausbruch oder lustigen Spruch verlegen – kurzum: höchst unterhaltsam und begeisternd anzuschauen. Nur auf seiner Facebook-Page, da schlug sich diese Begeisterung noch nicht so ganz (in Fans – als Masse) nieder. Weiterlesen

jaguares-twitter-jerseys

twitter-nicks auf dem trikot: in mexiko ist alles anders

Ende September berichteten wir noch davon, wie der Valencia CF seinen fehlenden Hauptsponsor auf der Brust durch den eigenen Twitter-Channel ersetzte. Da dachten wir schon “geile Sache! Besser geht’s nicht!”. Nun, gute fünf Wochen später, müssen wir unsere Aussage relativieren. Es geht – aus Social-Media-Promo-Sicht – noch besser!
Weiterlesen

linktipp: “why is social media so important for sports?” bei digital-football.com

Sean Walsh muss man eigentlich nicht mehr vorstellen, wenn man auf Online-Kommunikation, Social Media und Sport zu sprechen kommt. Er ist trotz seiner erst 23 Jahre (für mich) nicht weniger als eine Institution und einer der interessantesten Online-/Sport-Köpfe, die ich in diesem Segment kenne. Im Sommer hat er damit angefangen sich auf Digital-Football.com Gedanken über seine Leidenschaft zu machen und diese in eine Serie zu packen.
Weiterlesen

brian_robinson

erst das foul, dann die entschuldigung: größe zeigen auf twitter

Es war keine sonderlich schöne, sportliche oder gar clevere Aktion, die Brian Robinson, Defensive End der Minnesota Vikings, letztes Wochenende im Spiel gegen die Green Bay Packers hinlegte. Nach einem Foul/Gerangel trat er Packers-Guard T.J. Lang im Fallen dorthin, wo es besonders weh tut, wenn man richtig trifft. Die Refs standen direkt daneben, die Kameras haben alles aufgezeichnet und auch im Stadion konnte man ganz gut sehen, dass Fair Play anders aussieht.
Weiterlesen

digisport-universum

[updated] #digisport-infografik – basketball #1 auf facebook?

Allergisch reagiere ich in der Regel auf wildfremde Anfragen über das Kontaktformular, die mich darum bitten ein Produkt hier m Blog zu präsentieren. Und genau das werde ich auch weiterhin nicht tun. Allerdings brachte die Mail aus dem Formular auch den Hinweis auf eine sehr gelungene Infografik zum US-digisport-Universum. Deshalb wäre es Schwachsinn hier weiterhin auf Prinzipien rumzureiten und euch eben diese vorzuenthalten. Weiterlesen